Bildbearbeitungsprogramm, diverse Programme zum bearbeiten von Bildern

Stichwörter: Bildbearbeitungsprogramm, Programm zur Bearbeitung von Fotos

Bildbearbeitungsprogramme - heute auch schon gratis im Internet zu finden, Bildarbeitungsprogramme, auch Laien können damit Ihre Fotos bearbeiten

Mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm sollte man Bilder ganz einfach bearbeiten können. Mittlerweile gibt es sehr viele Bildbearbeitungsprogramme, wovon viele gratis heruntergeladen und genutzt werden können. Das aktuell beliebteste und wohl auch teuerste Bildbearbeitungsprogramm ist Adobe Photoshop. Die umfangreichen Funktionen rechtfertigen den hohen Preis von Adobe Photoshop auf jeden Fall. Besonders bei professionellen Fotografen wird Adobe Photoshop sehr gerne genutzt. Mit diesem Bildbearbeitungsprogramm ist es mit etwas Kenntnissen unter anderem ganz einfach möglich, das Aussehen von Personen aufzubessern oder gar ganz zu verändern.

Ein ebenfalls sehr gutes und außerdem kostenloses Bildbearbeitungsprogramm ist PaintDotNet. Das Bildbearbeitungsprogramm PaintDotNet ist ein von freien Entwicklern erstelltes Programm. Aus diesem Grund stehen auch häufig neue Updates zur Verfügung. Die Funktionen von PaintDotNet sind allerdings nicht so umfangreich, wie beim Adobe Photoshop. Für normale Nutzer ist der Umfang allerdings mehr als ausreichend. PaintDotNet kann gratis auf „www.getpaint.net“ heruntergeladen werden.

Ein weiteres sehr umfangreiches Bildbearbeitungsprogramm ist GIMP. Bei Nutzern, die ein sehr umfangreiches aber dennoch kostenloses Bildbearbeitungsprogramm wollen, ist GIMP sehr beliebt. Allerdings ist GIMP nicht besonders einsteigerfreundlich, da dem Benutzer sehr viele spezielle Werkzeuge zur Verfügung stehen. GIMP ist genau wie PaintDotNet ein quelloffenes Programm. Auf Linuxsystemen ist GIMP meistens bereits vorinstalliert. Wer GIMP nutzen möchte, kann es ganz einfach auf der offiziellen Seite „www.gimp.org“ herunterladen.

Sehr praktisch bei PaintDotNet, Adobe Photoshop und auch GIMP ist, dass sie Ebenen und transparente Farben unterstützen. Besonders im Internet haben transparente Hintergründe bei Bildern viele Vorteile. So kann zum Beispiel mit dem Bildbearbeitungsprogramm eine Hintergrundfarbe definiert werden, welche durchsichtig ist. Auf einer Internetseite haben solche Bilder keine weißen Grundflächen mehr.

Die Ebenenfunktion ist ebenfalls sehr praktisch. Sie erleichtert das Erstellen von Bannern und komplexeren Bildern enorm. So ist es mit Ebenen unter anderem möglich, Schriftzüge nachträglich zu verändern oder zu verschieben. Besonders bei Bildern, die oft aktualisiert werden müssen, ist dies sehr praktisch. Nebenbei wird mit der Ebenenfunktion auch das allgemeine Bearbeiten von Bildern erleichtert, da man mit ihr zum Beispiel zwei Ebenen überlagern kann und die obere zur Hälfte durchsichtig macht. Mit diesem Verfahren sind viele ansehnliche Effekte möglich.

Ein Bildbearbeitungsprogramm, welches sehr viele nützliche Tools mitliefert, ist IrfanView. Mit diesem Programm kann man unter anderem seine Bilder sehr schnell in ein anderes Format konvertieren, sie zuschneiden und die Helligkeit ändern. IrfanView kann zudem auch als ein einfacher Bildbetrachter genutzt werden, da fast alle Bildformate erkannt werden. Zum Schnellen Bearbeiten von Grafiken ist IrfanView ideal.

Die meisten Bildbearbeitungsprogramme können nur Pixelgrafiken erstellen, welche beim Vergrößern allerdings pixelig werden und so nicht zu gebrauchen sind.

Für das Erstellen von Bildern in größeren Formaten bieten sich ein Vektor-Bildbearbeitungsprogramm an. Eine Vektorgrafik basiert nicht auf einzelnen Pixeln, sondern auf mathematische Formeln. Wenn man mit einem Vektor-Bildbearbeitungsprogramm zum Beispiel einen Kreis zeichnet, werden in der endgültigen Datei lediglich der Radius und die Position vom Kreis gespeichert. Der Vorteil von diesem Verfahren ist, dass ein einmalig erstelltes Bild endlos vergrößert werden kann, ohne pixelig oder unscharf zu werden.

Ein sehr gutes und kostenloses Bildbearbeitungsprogramm für Vektorgrafiken ist Inkscape, welches auf „www.inkscape.org“ heruntergeladen werden kann. Da Vektorgrafiken momentan allerdings nur bei relativ einfachen Strukturen vernünftig zu gebrauchen sind, werden aktuell fast nur Logos und andere einfache Symbole als Vektorgrafiken gespeichert.

Das wohl benutzerfreundlichste Bildbearbeitungsprogramm scheint PaintDotNet zu sein, da dieses Bildbearbeitungsprogramm einen relativ großen Umfang hat und zudem eine sehr übersichtliche Benutzeroberfläche bietet. Gerade für Laien ist dies sehr wichtig. Kostenpflichtige Programme lohnen sich meist nur für Fachmänner, da zum Beispiel Adobe Photoshop zwar sehr viele Möglichkeiten bietet aber es für Einsteiger viel zu teuer und zu schwer zu handhaben ist.

Hübsch? Wir suchen neue Models und Schauspieler.
Jetzt einfach zum Casting anmelden