Annette

• Model Jugendlicher

Stichwörter: Modeln als jugentlicher, Model, Model jugendlicher

Model jugentliche - Ratgeber und Informationen

Der Traum vieler Jugendlicher ist es, Model zu werden. Insbesondere Mädchen lassen sich durch zahlreiche Fernsehshows und Zeitschriften hierzu inspirieren. Inzwischen gibt es im Fernsehen internationale Casting-shows, die diesen Traum scheinbar für jeden Jugendlichen wahr werden lassen können. Der Andrang zu diesen Shows ist groß. Tausende von Jugendlichen bewerben sich, um als Model entdeckt zu werden.
Zudem gibt es unendlich viele, oft unseriöse, Modelagenturen im Internet, die gezielt auf Jugendliche zugeschnittene Werbung machen.
Die Versuchung, schnell an das große Geld zu kommen und internationalen Ruhm zu erlangen, ist groß. Für die meisten Bewerber wird dieser Traum jedoch schnell zum Alptraum. Oft wird viel Geld im Voraus für Aufnahme in die Modelkartei, Setkarten und Fotos sowie Jahresbeiträge verlangt, ohne das es jemals zu einem Auftrag kommt.
Die Gefahr ist beträchtlich, dass sich interessierte Jugendliche von dem durch die Medien vermittelten „Magerwahn“ unter Druck gesetzt fühlen, und Essstörungen entwickeln. Denn nur wer schlank ist, gilt in der Werbung als schön, attraktiv und leistungsfähig. Die Zahl der jungen Frauen, die unter Magersucht leiden, wächst ständig. In den letzen Jahren nimmt auch der Anteil der magersüchtigen jungen Männer zu.

In Casting-shows für jugendliche Models, wie zum Beispiel „Germanys next Topmodel“, wird Millionen von Zuschauern gezeigt, dass viele gesunde schlanke Mädchen als Model nichts taugen, weil sie angeblich zu dick sind. Ein Anreiz für viele Jugendliche, die davon träumen Model zu werden, Essstörungen zu entwickeln.
Die kürzlich gestartete internationale Kampagne, keine unterernährten Models mehr auf den Laufsteg zu schicken, hat in der Öffentlichkeit großen Zuspruch gefunden. Bleibt abzuwarten, in wieweit sich Agenturen und Modezeitschriften daran halten.

Noch schlimmer sind jugendliche Model Agenturen, die Kinder und Jugendliche als angebliche Models anwerben, für ein paar Euro anzügliche Fotos von ihnen machen, und diese dann ins Internet stellen oder an Privatkunden für viel Geld verkaufen. Meist geschieht dies, ohne dass die Eltern je davon erfahren. Wichtig ist daher, Informationen über Agenturen einzuholen, bevor man sich bewirbt. Jugendliche sollten sich die Website der Agentur gründlich angucken, bevor sie sich für eine Kontaktierung entscheiden. Sollte die Agentur keine Website haben, ist dringend von einer Bewerbung abzuraten.

Es gibt aber auch seriöse Agenturen für jugendliche Model, die diese als Katalogmodel für Kleidung, Schuhe und Spielzeug anwerben. Hierbei ist zu beachten, dass grundsätzlich immer die Zustimmung der Eltern gefragt ist. Eine seriöse Agentur wird auch die Anwesenheit zumindest eines Elternteils bei einem Foto-Shooting befürworten.

Dennoch die Entdeckung eines Models als international gefragtes jugendliches Model eher unwahrscheinlich. Daher sollte für junge Menschen, die es geschaffft haben als Model zu arbeiten, Schule und Ausbildung Vorrang haben, und diese Arbeit bestenfalls als Hobby gesehen werden. Zu groß ist sonst das Risiko, dass der/die Jugendliche nach ein paar erfolgreichen Aufnahmen nicht mehr gefragt ist, und nicht nur seine/ihre Karriere als Model beendet ist, sondern auch die schulische Ausbildung und damit die Chance auf eine zukünftige Berufliche Karriere.

Hübsch? Wir suchen neue Models und Schauspieler.
Jetzt einfach zum Casting anmelden