Kathrin

• Schüler Job

Stichwörter: Schülerjob, Schülerjobs, Jobben als Schüler

Job Schüler - Ratgeber für Schülerjobs als Model

Die Aussichten auf einen gutbezahlten Schüler Nebenjob reizt nicht nur die Erwachsenen. Dadurch, dass in letzter Zeit nicht nur die Auswahl an Produkten immer größer geworden ist, reizt es besonders Jugendliche sich bei einem Schüler Job noch ein paar Euro dazu zu verdienen. Einfacher gesagt, als getan, wird dann jedoch schnell von den meisten Jugendlichen und Kindern festgestellt.
Zwar gibt es auch jetzt noch in den Krisenzeit viele Schüler Jobss, doch der Großteil sind Arbeiten, die man nur mit Widerwillen verrichtet. Doch wer das Geld wirklich braucht, der beginnt nun mal beim Zeitungsverteilen. Speziell die Stundensätze von 4 Euro sind nicht gerade das, was man so überragend nennen könnte.
Da man jedoch erstmal anfangen muss als Schüler sich zu beweisen, sollte auch solch eine Arbeiten mal probiert werden. Denn dabei braucht es Disziplin und vor allem viel Ausdauer. Es wird nämlich gerne nur das Geld gesehen und nicht die eigentliche Arbeit. Hat sich schon jemals ein Briefbote über das Wetter beschwert?
Besonders in den jüngeren Jahren so bis etwa 14 hat man es als Schüler nicht leicht. Denn schließlich gelten immer noch gesetzliche Regeln, die einem verbieten, so lange zu arbeiten, wie man will. Dabei würden viele sich gern über diese Regelungen hinwegsetzten. Erst einmal sollten kleine Brötchen gebacken werden.
Ab 16, spätestens mit 20, stellt man so langsam aber sich fest, dass man für 4 Euro die Stunde nicht aufstehen mag. Außerdem muss es doch auch noch viel mehr geben, außer Zeitungen zu verteilen. Die Bezeichnung Zeitungen schleppen trifft es in sehr vielen Fällen wohl wesentlich besser.
Dabei gibt es doch einen Job, Schüler nennen Ihnen liebevoll das Schönheitsprogramm, auf den Millionen von Kindern sehr scharf sind. Nicht zuletzt durch den Film „Der Teufel trägt Prada“ wurde auch das Medieninteresse geweckt. Es wäre doch so schön, wenn man sich so leicht wie im Film hocharbeiten könnte.
Dabei fängt die Beautyjobbörse nicht jeden auf. Auch wenn der Traum sich mit Beauty auseinander setzten zu müssen, bei vielen auch wohl zukünftig ein Traum bleiben wird, steigt der Bedarf an Hilfskräften. Dabei werden gerne Schüler angestellt, die sich einerseits in der Branche umschauen können und andererseits auch eine Menge Spaß haben.
Dabei ist die Palette an Jobs in der Beautyindustrie lang. Denn wer würde sich nicht gern mal von bekannten Stylisten verwöhnen lassen und dafür auch noch Geld bekommen. Vielleicht könnte man es als Versuchskaninchen bezeichnen, doch für die meisten Schüler, die an solch begehrte Jobs kommen, ist es das tollste auf Erden.
Immer wieder fragen sich Millionen von Eltern, was das soll. Schließlich gibt es eine wirklich große Vielzahl an gutbezahlten Schülerjobs. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Job bei Aldi und Lidl. Wer beispielsweise gut in der Schule ist und sich dabei auch noch gut fühlt, der sollte vielleicht über Nachhilfe geben nachdenken.
Manchmal reicht es auch einfach, wenn man mal bei der Oma fragt, ob man als Schüler nicht mal den Rasen mähen könnte oder die Einkäufe erledigen sollte.

Hübsch? Wir suchen neue Models und Schauspieler.
Jetzt einfach zum Casting anmelden