akt foto, Aktfotos, Akt

Stichwörter: akt foto, Akt, Nackt, Erotik, Aktfotos

Akt Foto - Mut sich vor der Kamera nackt zu zeigen
Akt Foto - der besondere Reiz sich zu präsentieren

Ein akt foto ist immer auch ein Hauch Erotik, ein Hauch Sexualität und ein Hauch von Können auf künstlerischer Ebene. Längst ist die Zeit vorbei, wo man abwertend über solch ein Foto sprach. Viel öfter als früher, verbindet man das Wort Kunst mit dem Begriff "akt foto". Dabei ist zweitrangig ob es dabei um einen weiblichen Akt oder um einen männlichen Akt handelt oder sogar sowohl Frau und Mann auf diesen akt foto zu sehen sind. Für den Fotografen bedeutet die Erstellung von Aktfotos auch eine gewisse Sensibilisierung mit Modell, ein Eintauchen in die momentane Gefühlfeld des Modells - zumindest während der Aufnahmen in die Gefühlswelt, die da gerade beim Aktfotomodell zum tragen kommt. Pures nur fotografieren wird hier sicher nicht den erwünschten Erfolg bringen. Man hat mal über einen bekannten Maler gelesen, das er sich eins gefühlt hat mit seinen Aktmodellen. So oder zumindest so ähnlich muß es einem Fotografen gehen, wenn er sein Aktmodell fotografiert. Das zum Beispiel mancher Seidenschal ein Hauch von "mehr" mit sich bringen kann, wird spätestens beim Betrachten des Aktfotos mehr als Deutlich. Auch muß dieses akt foto kein total starres Foto sein, sondern Bewegung im akt foto macht oftmals das Besondere dieser Art der Fotografie aus.

Ob nun dieses akt foto in schwarz-weiss oder im farbigen Design ausgeführt wird, liegt am Fotografen selbst bzw. am Besteller dieser Bilder. Man hat schon oft gehört, das gerade das akt foto in schwarz-weiss einen ganz außergewöhnlichen besonderen Reiz hat. Aber hier sollte jeder Betrachter von Aktfotografie einfach das Kunstwerk auf sich wirken lassen und dann urteilfrei seine eigene ganz persönliche Entscheidung treffen.
Längst ist bei schönen Aktfotos davon auszugehen, das man hier nur Damen zum Beispiel mit einer Art Claudia Schiffer Figur antrifft. Nein auch die Damen mit runderen Proportionen sind hier gefragt und werden sehr stilsicher auch getroffen und bewundert. Dieser Trend von dünn bis wohlproportioniert hat sich allerdings bei den männlichen Aktmodellen noch nicht so durchgesetzt. Einen Versuch wäre es aber auch in dieser Richtung wert. Auch in dieser Branche kann man sicher auch das Sprichwort: "Probieren geht über studieren" anwenden.
Besonders reizvoll empfinde ich zum Beispiel solch einen Akt in freier Natur oder an besonderen eventuell sogar belebteren Plätzen in Städten, Parks oder sonstigen öffentlichen Plätzen.
Erstaunlicherweise muß man sich wirklich wundern, was ein Visagist aus der Rubrik "normale Hausfrau" mit ein wenig Internetmanipulation machen kann. Frau selbst ist dann erstaunt, was für ein tolles Aussehen sie da vom Bilde anstrahlt. Gerade hier sollten sich noch mehr Frauen trauen, sich in dieser Art der Fotografie zu versuchen und über Ihren eigenen Schatten zu springen. Mancher Ehemann würde seine zweite Hälfte garnicht wieder erkennen und mehr als nur Stolz, würde in seiner Brust schwelgen. Er würde wahrscheinlich seine Ehefrau mit ganz anderen männlichen begehrenden Augen sehen.

Neulich stand ich vor einem Bild mit einem Neugeborenen - der das Köpfen in der Hand des Papas hielt und der Rest des Körpers auf dem Unterarm des Vaters lag. Vom Vater sah man nur den Arm. Das Bild voller Nacktheit, Wärme, Schutz und familiärer Geborgenheit war so intensiv, das ich minutenlang den Blick nicht von diesem Foto lassen konnte. Noch Stunden später geisterte dieses Foto durch meine Gedankenwelt. Noch heute, wenn ich an dieses Foto denke, durchströmt eine wohlige Wärme mein Innersten. Auch das können Aktfotos bewegen.

Hübsch? Wir suchen neue Models und Schauspieler.
Jetzt einfach zum Casting anmelden