1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

DIY – der neue Trend in Sachen Mode

28.02.2013 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Lange Zeit galt es als Öko, Sachen selbst zu machen oder einfach getragene Kleidung wiederzuverwerten. Worüber früher die Nase gerümpft wurde liegt heute allerdings voll im Trend. Basteln, Stricken, Nähen und Häkeln sind wieder im Kommen.

Verschiedene DIY-Typen
Durch den stetig wachsenden Druck in der Gesellschaft und im Berufsleben können viele Menschen nicht mehr richtig durchatmen. Sie wollen einen Ausgleich finden, kreativ sein und etwas mit den eigenen Händen schaffen. Es kommt nun auf den Typ Mensch an, ob er lieber alleine in seinen vier Wänden werkelt oder aber in einer Gruppe seine Bestimmung findet. Bastelnachmittage sind schon lange nichts mehr für Rentner und auch Nähcafe`s erfreuen sich steigender Beliebtheit auch bei jüngeren Frauen und Teenagern. Der Austausch über das Internet spielt hierbei ganz klar eine wichtige Rolle. DIY-Blogs und Foren sind so beliebt wie nie. Stolz kann man seine selbst hergestellten Sachen präsentieren und Gleichgesinnte finden.

Die Methode
Während Männer in erster Linie seit jeher zum Heimwerken und zur Gartenarbeit greifen, oder am Computer schrauben, begeben sich Frauen häufig auf die Suche, Mode selbst zu entwerfen. Schnittmuster, welche über Ebooks, Magazine oder Bücher angeboten werden sind schnell gefunden, gekauft und nachgemacht. Egal ob Stricken oder Nähen, es liegt alles voll im Trend. Die Industrie hat dies längst erkannt. Magazine zum Thema Nähen und Stricken schießen wie Pilze aus dem Boden und sind, im Gegensatz zu den Magazinen vor ein paar Jahren, stark an die aktuellen Modetrends angelehnt.

Wundervolle Geschenkideen
In dieser schnelllebigen Zeit ist es schwierig passende Geschenke zu finden. Selbst gemachte kleine Aufmerksamkeiten zeigen umso mehr, dass man sich Gedanken gemacht und viel Zeit und Schweiß geopfert hat. Auch die Mutter oder Freundin freut sich über den selbst genähten Loopschal oder die gehäkelte Mütze immerhin mehr, als über ein No-Name-Teil der großen Textilketten. Und dass man damit durchaus aktuell sein kann zeigt beispielswweise der Dip Dye Look. (Siehe DIY bei Farbundstil.de)

Bewusstsein vs. Preis
Da alles selbst gemacht wird, kommt schnell der Gedanke auf, dass DIY preiswerter ist, als sich zum Beispiel ein T-Shirt bei einem Textildiscounter zu kaufen. Hierzu muss gesagt werden, dass dies leider nicht der Fall ist. Die Preise für Wolle, Stoffe und Zubehör sind im Vergleich zur billigen Kleidung großer Hersteller um einiges höher. Allerdings ist man auf seine selbst erschaffenen Werke sehr stolz und kann sie seinen Mitstreitern super präsentieren.

Dinge mit der Hand zu erschaffen schafft für viele Menschen einen sehr guten Ausgleich zum immer stressiger werden Alltag, sei es im Büro oder als Vollzeit-Mutter. Mit DIY hat man eine sinnvolle Beschäftigung und hebt sich gleichzeitig noch mit seinen Werken von der Masse ab.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Studioshooting
    Heute — Berlin
  2. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    04.12.2016 — Stuttgart
  3. Das rote Sofa
    29.11.2016 — Görlitz
  4. Models Wanted
    28.11.2016 — SPEICHERSDORF
  5. Sensual-Kalender 2018-Shooting
    28.11.2016 — Näfels
  6. Sensual-Kalender 2018-Shooting
    28.11.2016 — Näfels
  7. Models für Luxus Uhrenmarke gesucht in Wien!
    25.11.2016 — Wien