Christian
  1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Wunschgewicht und Figur halten

25.04.2013 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Artikel weiterempfehlen

Der häufigste Vorsatz im Guten Jahr ist das Abnehmen und die häufigste Folge des Abnehmens ist der Jojo-Effekt. Die eigentliche Kunst im Abnehmen ist streng genommen nicht das Kilo-Verlieren, sondern die Wunschfigur und das Wunschgewicht auf Dauer zu halten. Für viele scheitert der Vorsatz an dieser Schwierigkeit, aber möglich ist es trotzdem. Aber auch das Übertreiben des Abnehmens ist für einige Mädchen ein Problem. Es ist schwierig die Balance zu finden.

Energie im Körper
Die einfachste Regel beim Abnehmen ist leicht verständlich und äußerst logisch: Wer mehr Kalorien verbrennt, als er durch Nahrung zu sich nimmt, der nimmt ab. Man kann also entweder die Kalorienzufuhr verringern oder die Kalorienverbrennung erhöhen. Im Idealfall trifft natürlich beides zu. Dennoch ist Sport das A und O für ein erfolgreiches Abnehmen, da hierbei am meisten Kalorien verbrannt werden können. Gezielt zum Abnehmen eigenen sich vor allem Ausdauersportarten, wie zum Beispiel Joggen oder Fahrradfahren, da bei diesem Sport auf lange Dauer kontinuierlich Energie verbrannt wird und gleichzeitig auch nicht übermäßig viele Muskeln aufgebaut werden. Dadurch verliert man Körperfett und hält sich fit.

Muskeln als Energiezellen
Die Muskeln sind die aktivsten Energiereserven, die der Körper zu bieten hat und fordern im Vergleich zu Fettpolstern mehr Energieversorgung. Vergleicht man zwei Menschen des gleichen Körpergewichts miteinander, während der eine größtenteils Muskelgewebe und der andere Fettgewebe hat, so ist bei dem muskulöseren der beiden ein höherer Energieverbrauch zu bemerken. Um den Energiehaushalt also anzuregen und langfristig den Energieverbrauch zu erhöhen ist es ratsam, Muskeln aufzubauen und eventuelles Training auf den Muskelaufbau einzustellen. Dazu eignen sich natürlich Geräte im Fitness-Studio, aber geschmeidiger und natürlicher Muskelaufbau kann auch gut durch Pilates, Schwimmen oder Ballsportarten wie zum Beispiel Volleyball aufgebaut werden.

Das Wunder der Power Plate
Die sogenannte Power Plate, ist eine Trainingplattform, auf die man sich mit den Händen stützt und der restliche Körper in Liegestützposition ausbalanciert wird. Der Trainingseffekt soll durch regelmäßiges Vibrieren über einen Zeitraum von etwa 10 Minuten erzeugt werden. Dadurch soll der Körper straffer werden, Muskeln werden aufgebaut und das Bodyforming wird unterstützt. Ein Traum für jeden Diät-Haltenden. Aber hält das Gerät auch, was es verspricht? Durch das Vibrieren soll sich der Körper durch seine Muskeln wehren und sich ausbalancieren, dadurch sollen die Muskeln angeregt und gestärkt werden. Wissenschaftler der Sporthochschule Köln bestätigen diesen Effekt, aber nur mit einem ausgeglichenen Programm und einem angemessenen Vortraining.

Angepasste Ernährung
Wer viel Sport treibt, in Bewegung ist und aktiv im Alltag unterwegs ist sollte seine Ernährung an seine Lebensgewohnheiten anpassen, um eventuelle Mangelerscheinungen zu vermeiden. Besonders wer viel Sport treibt und Muskeln aufbauen möchte, sollte den Eiweißgehalt in seiner Ernährung erhöhen. Dies kann durch Eiweißshakes in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, siehe zB www.sanosports.de, aber auch durch Joghurt oder Quark geschehen.  Ansonsten sollte auf ausreichend Vitamine und Mineralstoffe während der Trainingsphasen geachtet werden.

Essstörungen
Wo Erfolg ist, sind auch Risiken. Das gilt auch beim Abnehmen und in der Diät. Immer häufiger, besonders bei jungen Mädchen, endet eine Diät nicht in der Wunschfigur, sondern in einer Essstörung. Damit ist nicht direkt die Magersucht gemeint, es kann auch Bulimie oder ein unausgeglichenes Schwanken zwischen übermäßigem Essen und striktem Fasten sein, dass der Betroffene in der Regel nur wieder schwer unter Kontrolle bekommt. Schuld sind mitunter übertriebene Schlankheitsvorstellungen der Modeindustrie. (vgl Gericht verbietet Magermodels
Daher ist es wichtig während einer Diät sich das Essen nicht zu verbieten, sondern die Ernährung umzustellen und auf die Bedürfnisse anzupassen.  Extreme Umstellungen bergen immer die Gefahr des Rückfalls oder der bleibenden Essstörungen. Bei dem Bedürfnis die eigene Ernährung radikal umstellen zu wollen, sollte daher vorsichtshalber ein Arzt oder ein Ernährungsberater zu Rate gezogen werden, um eventuellen Risiken von vornherein aus dem Weg zu gehen. 

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Designer » Kalaschnikow macht in Mode
Dennoch ein Kracher?
People » Sylvie Meis und Hunkemöller - Ende der Zusammenarbeit
Ende der Zusammenarbeit
Designer » Lagerfeld auf Kuba zu Gast
Chanel-Show in der Karibik
Life » Haare glätten
So klappten Frisuren mit glatten Haaren
Designer » Jette Joop designt für Aldi
Aldi ist Kult
Life » Mode Schnäppchen aus dem Internet
24-Stunden Shopping

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Neue Gesichter
    Gestern — Nürensdorf
  2. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    23.09.2016 — Stuttgart
  3. Neue Gesichter
    19.09.2016 — Nürensdorf
  4. Akt-Shooting in verlassenem Steinbruch
    18.09.2016 — Aarau
  5. Dessous, Lack-Lecker bis Thema SM
    18.09.2016 — Wohlen
  6. Bodypainting-Projekt
    18.09.2016 — Wohlen
  7. Wunschmottoshooting TfP/DVD
    18.09.2016 — Stuttgart