Bel
  1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Nachlese New York Fashion Week 2015

20.02.2015 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Vielfalt war angesagt auf der New York Fashion Week. Dies betraf nicht nur die Mode an sich, die hier präsentiert wurde, sondern auch die Models, die sich auf dem Laufsteg befanden. Man bewies dabei nicht nur Rassenvielfalt, sondern auch Solidarität mit behinderten Menschen. Schon im Vorfeld der Fashion Week New York für Aufsehen sorgte, dass Designerin Carrie Hammer das erste Model mit Down-Syndrom engagiert hatte. Bei der Fashion Week machte in dieser Hinsicht auch das Modelabel FTL Moda Schlagzeilen, weil es gehbehinderte Models auf den Laufsteg schickte. Die Mode dieses Labels wurde von Models im Rollstuhl, an Krücken und mit Prothesen präsentiert. Dabei war ein kleiner negativer Effekt für das Label, dass zwar über die Models berichtet wurde, aber nicht über die Mode.

Die aufregendsten Shows

Neben der FTL Moda Show gab es aber auch noch andere Shows bei der Fashion Week, die für Furore sorgten bzw. doch etwas außergewöhnlich waren. (Siehe auch Fashion Week Paris) So präsentierte J. Crew ihre Kollektion nicht in einer superhippen Off-Location, sondern im Lincoln Center, mal ganz klassisch. Die Looks, die dort gezeigt wurden, waren auch ganz klassisch. Gezeigt wurde Mode mit Ostküsten-Eliteuni-Charme: Graue Rollkragen-Pullover mit überlangen Ärmeln, Parkas mit Fellkragen, Strickjacken mit Print und gecroppte Chinohosen, Jeansblazer und graue Maxiröcke und Marlenehosen - alles superfeminin verziert mit Paillettenblüten.

Marc Jacobs hielt sein Defilée am Donnerstagabend, als eines der letzten der New York Fashion Week. Geboten bekamen die Besucher hier eine bunte Melange aus all den Lieblingsthemen des Designers. Pailletten, Nieten und Steinchen, aber auch Pelz-Patchwork, Leoparden-Prints und Schlangenmuster kamen zum Einsatz. Zu sehen waren aber auch Faltenröcke aus metallenem Brokat, ebenso wie schwere Mäntel mit Perlenstickereien und schmale Paillettenkleider mit einer "verpixelten" Paillettenoberfläche. Erstmals auf der Fashion Week New York dürfte aber Peter Copping für das Label Oscar de la Renta seine Kollektion präsentieren. Der neue Chefdesigner führt zwar den Stil des 2014 verstorbenen Modehausgründers fort, doch ließ auch seine Persönlichkeit einfließen. Präsentiert wurden duftige Cocktailkleider, Mantelkleider mit extravaganten Taschenlösungen und geraffte Halsausschnitte. Jason Wu für Hugo Boss hatte da anderes auf Lager: Schnitt mit scharfkantigen Linien und gewölbte Nähte. Auch ihm ist es gelungen der Damen-Linie von Hugo Boss ein markantes Aussehen zu verleihen.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Designer » Kalaschnikow macht in Mode
Dennoch ein Kracher?
People » Sylvie Meis und Hunkemöller - Ende der Zusammenarbeit
Ende der Zusammenarbeit
Designer » Lagerfeld auf Kuba zu Gast
Chanel-Show in der Karibik
Life » Haare glätten
So klappten Frisuren mit glatten Haaren
Designer » Jette Joop designt für Aldi
Aldi ist Kult
Life » Mode Schnäppchen aus dem Internet
24-Stunden Shopping

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Model für Sensual-Shooting für Magazin gesucht
    Gestern — Näfels
  2. Neue Gesichter
    27.09.2016 — Nürensdorf
  3. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    23.09.2016 — Stuttgart
  4. Neue Gesichter
    19.09.2016 — Nürensdorf
  5. Akt-Shooting in verlassenem Steinbruch
    18.09.2016 — Aarau
  6. Dessous, Lack-Lecker bis Thema SM
    18.09.2016 — Wohlen
  7. Bodypainting-Projekt
    18.09.2016 — Wohlen