1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

BH Formen und Größen und wie man richtig misst

26.01.2015 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Artikel weiterempfehlen

BHs begleiten Frauen ein Leben lang und sollten nicht nur als lästiges Übel wahrgenommen werden. Es gibt ein riesiges Angebot an Größen, Farben und Formen der unterschiedlichsten BHs - da den perfekten zu finden istz nicht leicht. Aber zumindest einen BH zu finden der gut passt sollte möglich sein. Viele Studien zeigen, dass viele Frauen teilweise ihr Leben lang den falschen BH tragen, und das nicht nur weil sie über die Feiertage zwei Kilo zugenommen haben.

Die richtige BH-Größe ermitteln

Das wichtigste Equipment, um die BH-Größe zu bestimmen, ist ein Maßband. Auch eine weitere helfende Hand wäre von Vorteil, da so ein Verdrehen des Maßbandes verhindert wird, denn die konkreten Maße sind wichtig für die BH-Findung. Und so geht’s: Zuerst misst man den Umfang direkt unter der Brust, die sogenannte Unterbrustweite. Dieser Wert steht für den ersten Teil der BH Größe und entspricht bei dem Großteil der Frauen einem Messwert von 70 cm bis 90 cm. Dabei wird jeweils auf- oder abgerundet. Entspricht die Messung beispielsweise 72 cm, wird auf 70 cm abgerundet. Um die passende Körbchengröße zu finden, legt man das Band um die Brust und misst an der höchsten Stelle. Anschließend diese beiden Wert in den Fitting Guide eintragen und schon erhalten Sie die passende Größe. Generell gilt: Die Körbchengröße entspricht dem Brustumfang abzüglich des Unterbrustumfangs. Sollte außerdem beim Probieren eines neuen BHs drücken oder irgendwie unangenehm sein, lieber die Finger davon lassen!

Zu kleine BHs erkennt man daran, dass sie stark einschneiden.

BH-Arten

Steht die BH -Größe fest, dann geht es zu den schönen Dingen, nämlich der Suche nach einem schönen Modell und da gibt es mittlerweile eine ganze Menge. Außerdem erfordern unterschiedliche Outfits auch verschiedene BHs. Ein weiteres Plus: Wer seine Größe kennt, kann diese auch für Bikinis hernehmen.

  • Der Push-up-BH oder auch Wonderbra genannt: Bei ihm sind Polster oder Gelkissen mit eingearbeitet, die kleine Brüste nach oben heben und ein wunderschönes, rundes Dekolletee formen.
  • Das Gegenstück dazu ist der Minimizer-BH. Durch seine Form verkleinert er größere Brüste optisch. Daher ist er meistens nur in den größeren BH Größen erhältlich.
  • Der Klassiker ist der Bügel-BH. Dieser besteht lediglich aus einem dünnen, nicht wattiertem Stoff und einem eingearbeitetem Metallbügel, der formt und stützt.
  • Trägt man im Sommer ärmellose Tops oder Kleider mit Spaghettiträgern, ist ein BH mit durchsichtigen oder abnehmbaren Trägern ideal. Noch unsichtbarer ist ein Haftschalen- oder auch Klebe-BH. Er besteht nur aus zwei aufklebbaren Körbchen und hat keine störenden Seiten- oder Rückenteile. Somit eignet er sich ideal für rückenfreie Abendkleider.
  • Auch der Dirndl-BH zählt zum Repertoire und das nicht mehr nur in Bayern. Dieser formt, wie der Name bereits vermuten lässt, den perfekten Ausschnitt für ein Dirndl. Die Träger befinden sich besonders weit außen, er hat stützende Kissen und einen dünnen Mittelsteg. So erhält die Brust eine besonders runde Form.
  • Der Sport-BH: Seine Hauptaufgabe ist der optimale Schutz beim Sport. Er ist eng anliegen und hat besonders breite Träger für eine bessere Stütz-Funktion. Gerade bei Sportarten wie Joggen oder Walken ist er besonders wichtig, da durch die starke Belastung sonst das Bindegewebe stark geschwächt wird.
  • Und zu guter Letzt eine Sonderform: die Corsage. Das ist eine Art von Body mit integrierten Stäben, welches aus dem Korsett hervorgegangen ist und nicht nur ein schönes Dekolletee, sondern auch eine tolle Taille formt.

Wohin geht der Trend 2015?

Für das Jahr 2015 sagen Designer dem BH den ganz großen Auftritt voraus. Ab dem Sommer soll Unterwäsche kein Schattendasein mehr unter der Oberbekleidung führen. BHs werden salonfähig und einfach zu Röcken oder Hosen getragen. Stars wie Rihanna und Miley Cyrus haben bei der New York Fashion Week bereits gezeigt, wie das aussehen kann.

Stickereien im Kommen

Für alle, die ihren BH lieber unterhalb der Kleidung tragen, können sich auf Unterwäsche mit femininer Spitze und kräftigen Farben freuen. Bestes Beispiel ist die neue Lingerie-Kollektion von Elle MacPherson mit Spitze in Farben wie himbeerrot oder eisblau – zu sehen auf dessous-diary.com. Auch zarte Blümchenmuster und feine Stickereien sind angesagt. Ebenfalls Trend sind BHs mit Materialmix, wie die Kombination aus Seide und Spitze oder Satin und Baumwolle – eben wunderbar weiblich.

Fazit

Es gibt für jeden Anlass den passenden BH. Doch sollte er auch gut sitzen, nicht einschneiden oder drücken. So unterstützt er Sie optimal und verursacht keine Schmerzen!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Referenz Shooting Beauty bis klassischer s/w Akt
    08.12.2016 — Dortmund
  2. Wunschmottoshooting TfP/DVD
    08.12.2016 — Stuttgart
  3. Studioshooting
    06.12.2016 — Berlin
  4. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    04.12.2016 — Stuttgart
  5. Das rote Sofa
    29.11.2016 — Görlitz
  6. Models Wanted
    28.11.2016 — SPEICHERSDORF
  7. Models für Luxus Uhrenmarke gesucht in Wien!
    25.11.2016 — Wien