1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Das kleine Schwarze

22.08.2013 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Artikel weiterempfehlen

Der US-Film "Frühstück bei Tiffany´s" ist der Kultfilm mit Audrey Hepburn, der auch ein Kleidungsstück weltberühmt machte - das kleine Schwarze. An der zierlichen Brünetten machte sich dieses Kleid besonders gut und wurde fortan zu einem Kleidungsstück, das man im 20. und auch im 21. Jahrhundert im Kleiderschrank haben muss. Es gibt das kleine Schwarze in allen möglichen Varianten, auch mit Verzierungen, mit Rüschen und aus Spitze, wodurch das kleine Schwarze zu einem zeitlosen Must-Have wurde. Von seinem Charme als Allrounder hat dieses Kleidungsstück bis heute nichts eingebüßt und seine berühmten Trägerinnen sind zum Teil auch durch dieses Kleidungsstück berühmt geworden, weil es wie für Audrey Hepburn zum Markenzeichnen wurde. Weitere Promis, zu denen das kleine Schwarze einfach gehört waren Edith Piaf und Romy Schneider.

Das kleine Schwarze ist ein Allrounder
Dass in ihr doch eine Frau steckt, das bewies mit der Hilfe vom kleinen Schwarzen auch Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich, die allerdings auch provokante Auftritte einst in einem Hosenanzug hinlegte. Das kleine Schwarze kann dabei schlicht, graphisch, futuristisch und auch exzentrisch und verführerisch daherkommen. Da das kleine Schwarze immer die Rettung ist, wenn man nicht weiß was man tragen soll, ist es sehr wichtig, dass man vielleicht gleich mehrere dieser Kleider im Schrank hat - eines für die Party, eines für den Gang ins Büro, eines für den Besuch bei Freunden, eines für einen festlicheren familiären Anlass. Der Vorteil vom kleinen Schwarzen ist, dass die Farbe Schwarz schlank macht. Damit ist das kleine Schwarze auf das ideale Kleidungsstück für ein Bewerbungsgespräch und für das erste Date.

Das kleine Schwarze gibt es in vielen Stilrichtungen
Es gibt beim kleinen Schwarzen gleich eine Unmenge von Stilrichtungen, die natürlich auch immer ausgelotet werden müssen, wenn es um die Kombination mit anderen Kleidungsstücken geht. Fangen wir unter an: Als Schuhwerk passt zum kleinen Schwarzen am bestehen Schuhwerk, das ebenfalls schwarz ist, kann aber auch bunt sein. Sandalen, Pumps, High Heels, das alles kann getragen werden. No-Goes sind Stiefeletten, weil diese nur halbhoch sind. Stiefel indes kann man an den kühleren Tagen tragen, ebenso wie Stumpfhosen. Es ist letztlich nicht nur der Schnitt des Kleides selbst, das den Stil vorgibt, den man mit diesem Kleidungsstück verfolgen kann. Auch die Jacke oder der Gürtel kann einen bestimmten Stil bestimmen beim kleinen Schwarzen. Jede Frau, ob dick oder dünn, ob groß oder klein kann das Kleine Schwarze tragen. Dies scheint auch der Hintergrund gewesen zu sein, warum erst Coco Chanel und dann viele andere Modedesigner das kleine Schwarze immer wieder in ihren Kollektionen auflegen - immer natürlich in anderen Formen.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    04.12.2016 — Stuttgart
  2. Das rote Sofa
    29.11.2016 — Görlitz
  3. Models Wanted
    28.11.2016 — SPEICHERSDORF
  4. Sensual-Kalender 2018-Shooting
    28.11.2016 — Näfels
  5. Sensual-Kalender 2018-Shooting
    28.11.2016 — Näfels
  6. Models für Luxus Uhrenmarke gesucht in Wien!
    25.11.2016 — Wien
  7. Regenshooting
    23.11.2016 — Bern