Anne Marie
  1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Die Schlaghose

27.08.2013 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Die Jeanshose mit Schlag, mit unten immer weiter werdenden Beinen, ist der Klassiker unter den Schlaghosen. Die meisten Schlaghosen werden charakteristischerweise ab dem Knie immer weiter. Ihrem Ruhm und ihren Platz in der Modegeschichte haben sich die Schlaghosen durch die Flower-Power-Bewegung der 1960er und 1970er Jahre geholt. Dabei wird die Entstehungsgeschichte der Schlaghose fälschlicherweise immer wieder in den Zeitraum der 1960er bzw. 1970er Jahre verlegt, wobei dieser Schnitt schon sehr viel früher populär war. Und zwar bei den Arbeitshosen von Anfang des 19. Jahrhunderts, die auch heute noch zur Berufsbekleidung der Zimmermannsleute gehören. Diese Zunft machte diese Schnitte für Hosen bekannt und populär.

Der Schlag
Der Schlag hat dabei den Sinn und Zweck, dass der Schmutz von den Schuhen abgelenkt wird und direkt nebendran auf den Boden fällt. Diese Art von Hose hieß aber nicht immer Schlaghose, sondern wurde vielmehr Veddel-Hose genannt. Den Namen bekam diese Hose durch den Hamburger Stadtteil Veddel, in dem sie schon seit langer Zeit traditionell hergestellt wurde. Ein entsprechendes Traditionsgeschäft gibt es bis zum heutigen Tage im Stadtteil Veddel. In Sachen Schlag herrscht natürlich Geschmackssache vor. Männer und Frauen sind hier ganz unterschiedlicher Meinung, wobei es auch Schlaghosen gibt mit Schlag, die stolze über 100 cm messen können im Durchmesser, so dass sich ein Kind leicht darunter verstecken könnte.

Mode-Comeback
Die Schlaghose war über zwei Jahrzehnte hinweg nicht nur das Markenzeichen der Hippie-Kultur, auch viele Stars trugen Schlaghosen in den 1960er und 1970er Jahren. In den 1980er Jahren gönnte sich die Schlaghose dann eine Verschnaufpause, wurde oftmals in den Schränken aber nur eingemottet, weil viele schon damals ahnten, dass dieser Trend irgendwann wieder kommt. Und wenn die eigenen Kinder in den 1990er Jahren, als die Schlaghose wieder teils modern wurde, diese dann nur als Faschingskostüm oder zu einer Motto-Party trugen. In den 1990er Jahren erregte die Schlaghose in knalligen Farben zurückgekehrt, die Aufmerksamkeit bei den Ravern und den Techno-Fans. Inzwischen sind die Schlaghosen von der Farbe her wieder etwas schlichter geworden, aber immer noch ein Modetrend. Der Grund für das Mode-Comeback liegt sicherlich auch darin, dass die Schlaghose über die einzigartige Magie verfügt, dass sie kurze Beine länger erscheinen lässt. Das bedeutet für Frauen, die etwas kleiner sind, dass sie beim Tragen einer Schlaghose automatisch größer wirken. Tragbar ist die Schlaghose auch für Frauen mit etwas dickeren Waden. Diese verschwinden dank des Schnitts der Schlaghose automatisch unter viel Stoff. Frauen mit Problemzonen an den Schenkeln sollten allerdings auf die Farbe der Schlaghose achten - eher dunkle Töne wählen.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Designer » Kalaschnikow macht in Mode
Dennoch ein Kracher?
People » Sylvie Meis und Hunkemöller - Ende der Zusammenarbeit
Ende der Zusammenarbeit
Designer » Lagerfeld auf Kuba zu Gast
Chanel-Show in der Karibik
Life » Haare glätten
So klappten Frisuren mit glatten Haaren
Designer » Jette Joop designt für Aldi
Aldi ist Kult
Life » Mode Schnäppchen aus dem Internet
24-Stunden Shopping

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    23.09.2016 — Stuttgart
  2. Neue Gesichter
    19.09.2016 — Nürensdorf
  3. Neue Gesichter
    19.09.2016 — Nürensdorf
  4. Akt-Shooting in verlassenem Steinbruch
    18.09.2016 — Aarau
  5. Dessous, Lack-Lecker bis Thema SM
    18.09.2016 — Wohlen
  6. Bodypainting-Projekt
    18.09.2016 — Wohlen
  7. Wunschmottoshooting TfP/DVD
    18.09.2016 — Stuttgart