1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Elegantes und Hochwertiges

06.12.2014 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Artikel weiterempfehlen

Auch wenn sich gerade im Bezug auf die Herrenmode in den letzten Jahrzehnten sehr viel getan hat, wurde in den letzten Jahren sozusagen wieder gutgemacht. Nach Modesünden wie der Schlaghose aus den 1970er Jahren und weiten Schlapperpullovern der 1980er Jahre, kam ab den 1990er Jahren den meisten Männern die Erkenntnis, dass sie doch mehr Elegantes und Hochwertiges tragen sollten, wenn sie zur Arbeit ins Büro gehen. Schließlich wurde von der Frau ein perfektes Outfit mit Kostüm und Bluse verlangt. Heute zwängen sich die Männer recht gerne in Anzüge, die aber modische Farben haben sollten. Mit schwarzen oder braunen Anzügen geht heute kaum mehr ein Mann ins Büro, eher schon mit grauem Anzug und rosa Hemd mit passender Krawatte.

Designermarken sind angesagt

Außer dass sich Männer heute problemlos auch in einem Kaufhaus bei den günstigen Marken wie H&M und C&A einkleiden können, möchten viele Männer doch ein bisschen mehr. Gefragt sind vielmehr hochwertige Designermarken wie man Sie bei traditionellen Herrenausstattern wie Braun-Hamburg.de findet. Neben Hugo Boss, einem Modelabel, das schon 1924 gegründet wurde, gibt es heute immer mehr Designer, die sich vor allem auf Herrenmode konzentrieren. Hierzu gehören insbesondere Tommy Hilfiger (gegründet 1984), Burberry (gegründet 1856), Dolce & Cabbana (gegründet 1985) sowie Ralph Lauren und Joop! und Armani (gegründet 1975) und Calvin Klein (gegründet 1968). Das neue Wunderkind am Modehimmel für die Männer ist aber wohl Alexander Wang, der 2007 sein eigenes Label gründete.

Herrenmode wird femininer

Es sind auch Designer wie Alexander Wang, die letztlich dafür sorgen, dass Herrenmode immer feminier wird. Dessen Kollektionen bauen sich in der Regel um weiße, beige- oder schwarzfarbene Basics auf mit raffinierten Cut-outs. Darüber hinaus hat der Designer eine Vorliebe für schwarzes Nappa und Silberketten und Silberschnallen. Andere Designer bringen in die Herrenmode heute auch so manchen Leo-Print, florale Muster und Riemchenschuhe ein. So zum Beispiel bei Alexander McQueen, wobei hier bekannterweise Designerin Sarah Burton das Sagen hat. Vor allem aber in Japan ist der Trend sehr stark zu erkennen, dass Herrenmode immer femininer wird.

Trends 2015

Die Modenschauen der großen Designer für die Frühjahr/Sommer-Mode 2015 sind ja schon gelaufen. Diese ließen schon tief blicken, was die Männer 2015 an Modetrends erwartet. Einige Trends haben sich während dieser Männermodewochen besonders eingeprägt. Hierzu gehören vor allem die Farben der kommenden Saison. Diese sind was Männermode angeht erstaunlicherweise recht bunt und lassen die Mode in Gelb, Rot, Blau erstrahlen. Es gibt rote Mäntel, aber auch blaue Statement-Anzüge. Von einer farblichen Zurückhaltung ist in der Mode für die Männer für 2015 daher nicht gerade zu sprechen. Die Frage ist nur, welche Männer sich in einer gelben Hose auf die Straße oder ins Büro wagen werden?

Männermodels

Die Antwort lautet hier zunächst: Männermodels, die jeder Designer heute engagiert. So gut bezahlt wie ihre weiblichen Kolleginnen werden die Männermodels aber bei weitem nicht. Dennoch sind Männermodels heute mehr gefragt, als früher. Die Branche boomt und die Chance für Einsteiger ist sehr hoch. Denn da Mode heute für viele Männer ein Thema wird, ist die Nachfrage nach männlichen Models entsprechend groß. Insbesondere, wenn diese perfekte Sixpacks haben und markante Gesichtszüge und ein strahlendes Lächeln, sind die Voraussetzungen ideal. Einer der erfolgreichsten Männermodels ist der Italiener Baptiste Giabiconi, bekannt geworden als Muse von Karl Lagerfeld. Für Männer, die Model werden möchten und keinen Gönner wie Karl Lagerfeld haben, kann der Traum auch heute noch trotz der hohen Nachfrage und den entsprechenden Voraussetzungen schwer werden. Es gibt aber schon viele Modelagenturen, die gezielt nur Männer oder auch Männer casten.

Fazit

Dass Mode heute vielfältiger ist, das freut natürlich viele Männer. Doch gerade an besonders bunte Kleidungsstücke trauen sich viele Männer doch nicht so recht heran. Allgemein ist im Vergleich zur Damenmode aber auch noch immer ein wenig Nachholbedarf da, auch wenn die Damenmode gern mal Anleihen bei den aktuellen Herrentrends nimmt. Denn viele Männer wissen gar nicht, was für sie derzeit angesagt ist. Die Berichterstattung über Modenschauen, wo Männermode präsentiert wird, ist doch recht rar und muss zum Beispiel im Internet gesucht werden.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Referenz Shooting Beauty bis klassischer s/w Akt
    Heute — Dortmund
  2. Wunschmottoshooting TfP/DVD
    Heute — Stuttgart
  3. Studioshooting
    06.12.2016 — Berlin
  4. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    04.12.2016 — Stuttgart
  5. Das rote Sofa
    29.11.2016 — Görlitz
  6. Models Wanted
    28.11.2016 — SPEICHERSDORF
  7. Sensual-Kalender 2018-Shooting
    28.11.2016 — Näfels