Franziska
  1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Jeans – immer topaktuell

18.06.2015 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Die Jeans ist Mythos und kommt nicht aus der Mode. Im Alltag wie im Business kann der strapazierfähige Jeansstoff getragen werden. Die Herstellungsmethode geht bis in das Jahr 1891 zurück. Die in North Carolina einst gegründete Fabrik Cone Mills liefert noch bis in die heutige Zeit einen Teil dieser Stoffe.

Traditionsreich

Die Jeans blickt auf eine zurückhaltenden Straight-Cut-Schnitt getragen werden. Diese Schnittführung verläuft ab dem Knie gerade. Waren Jeans einst braun und blau, sind derzeit Farben wie gedecktes Rot, Oliv, Schwarz, Orange total in.

Eine gute Jeans formt einen guten Po. Dieser wird unter anderem durch die klassisch angeordneten Jeanstaschen betont, die teilweise mit einer modischen Bestickung aufwarten. Telweise sind in Jeans auch Shapeware eingearbeitet und es gibt sogar Anti-Cellulite-Jeans. Passend zur Jeans liegt das Jeanshemd aktuell im Trend. Dieses sollte eher dezent gehalten und heller als die Hose sein.

Eine Jeans in gerader Schnittführung ohne auffällige Waschungen kann problemlos auch im Büro oder am Abend getragen werden. Für den Alltag im Büro empfiehlt es sich, die Jeans als eleganten Begleiter mit einer Seidenbluse zu kombinieren. Hier passen insbesondere Blusen in topaktuellen Pastellfarben. Für den Abend passt ein zusätzlicher Blazer.

Modisch aktuell kombiniert

  • Jeans ist nicht gleich Jeans, es gibt sie in vielen unterschiedlichen Variationen. Jeanshosen können ideal mit Jeansjacken und Jeanshemden Ton in Ton kombiniert werden.
  • Zum aktuellen Denim passen sehr gut Sneakers, Sandalen und auch High Heels. Zur aktuellen Röhrenjeans passen Riemchen-Pumps, flache und so genannte Römer-Sandalen am besten.
  • Zu den topaktuellen Schlagjeans tragen Sie am besten hohe Pantoletten, Sandaletten, Plateauschuhe und Sneaker.

Die Designerjeans

Die Designerjeans gilt ein Statussymbol schlechthin. Modeschöpfer wie Calvin Klein und Giorgio Armani fingen in den 1980er Jahren an, Denim in aufwendig gestaltete Designobjekte zu verwandeln. Der Hosenbund kann variabel gestaltet sein. Wer über einen flachen Bauch verfügt, kann von einer höheren Retroform profitieren. Ansonsten liegt der Bund momentan etwas unterhalb des Bauchnabels.

Vintage- und Used-Jeans

Jeans haben die tolle Eigenschaft mit uns zu altern. In der heutigen Zeit wird dieser Effekt durch authentische Waschungen hervorgerufen. Weitere Jeans eignen sich hervorragend zum Krempeln. Auch schmaler ausfallende Jeans können gekrempelt werden und rufen so eine prima Optik hervor.

Vintage Jeans passen perfekt zum stilbewussten Modefreund. Prima kombiniert werden kann die Vintage Jeans mit einer Fellweste. Mit Vintage Jeans kehrt eine zeitlose Optik zurück. Es gibt sie in zahlreichen modischen Facetten: als Shorts, Straight Leg, im Used-Look. Eine waher Fundgrube für Jeans aller Art ist www.jeans-direct.de. Dank der zeitlosen Elemente lassen sich Vintage Jeans ideal mit anderer Mode kombinieren. Perfekt dazu passen Blusen und legere Shirts. Auch als Shorts oder in der Slim fit Variante machen Sie stets in der Vintage Jeans eine gute Figur.

Jeans können unendlich immer wieder neu in Szene gesetzt werden. Einen edlen Look zaubern Sie in Kombination mit einem Blazer. Mehr Lässigkeit in Ihren Alltag bringen Sie, wenn Sie die Jeans mit einer rockigen Lederjacke kombinieren.

Klassische Jeans mit bunten Oberteilen

In keinem Kleiderschrank fehlen dürften einige gut sitzende Damen-Jeans. Wer erst einmal seine Lieblingsjeans entdeckt hat, wird diese für eine recht lange Zeit tragen. Um trotzdem für genügend Abwechslung im Style zu sorgen, kann eine klassische Jeans aus dunklem Denim mit ausgefallenen Oberteilen aufgepeppt werden. Sehr gut geeignet hierfür sind Tops mit Glitzerapplikationen oder Tuniken in bunten Farben.

Für den rockigen Chic werden Jeans mit derben Biker Boots und einer Lederjacke kombiniert. Der momentan topaktuell im Trend liegende All Over Jeanslook kann prima mit einer Jeansbluse oder einem Jeanshemd getragen werden. Zu beachten gilt hierbei, dass zu einer hellen Jeans stets eine dunkle Bluse getragen wird. Umgekehrt verhält sich es sich mit dem Tragen eines hellen Jeanshemdes, hierzu passt sehr gut eine dunkle Röhrenjeans. Ein ähnlicher Look kann auch mit einem dezent gehaltenem T-Shirt und einer modischen Jeansjacke gezaubert werden.

Auch an kalten Tagen macht der Jeansstoff eine gute Figur. Entscheiden Sie sich hier am besten für den bekannten Lagen-Look. Tragen Sie Croped-Top, Tuniken und Long Tops in mehreren Schichten übereinander. Die Skinny Jeans eignet sich gut zum zusätzlichen Stylen mit einem Minirock. So sind Sie auch im Herbst und Winter immer modisch gekleidet.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Designer » Kalaschnikow macht in Mode
Dennoch ein Kracher?
People » Sylvie Meis und Hunkemöller - Ende der Zusammenarbeit
Ende der Zusammenarbeit
Designer » Lagerfeld auf Kuba zu Gast
Chanel-Show in der Karibik
Life » Haare glätten
So klappten Frisuren mit glatten Haaren
Designer » Jette Joop designt für Aldi
Aldi ist Kult
Life » Mode Schnäppchen aus dem Internet
24-Stunden Shopping

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Model für Sensual-Shooting für Magazin gesucht
    Gestern — Näfels
  2. Neue Gesichter
    27.09.2016 — Nürensdorf
  3. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    23.09.2016 — Stuttgart
  4. Neue Gesichter
    19.09.2016 — Nürensdorf
  5. Akt-Shooting in verlassenem Steinbruch
    18.09.2016 — Aarau
  6. Dessous, Lack-Lecker bis Thema SM
    18.09.2016 — Wohlen
  7. Bodypainting-Projekt
    18.09.2016 — Wohlen