1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Tunika-Blusen nicht nur Relikt der Hippie-Zeit

22.04.2013 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Blusen sind ein zeitloser Klassiker in der Damenoberbekleidung und dabei so wandelbar wie kein anderes Kleidungsstück. Ob unifarben oder bunt, elegant, sportlich oder verspielt, Blusen gibt es für jeden Geschmack und für jede Gelegenheit. Und häufig ist es allein die Kombination mit anderen Kleidungsstücken, die eine einzige Bluse zum perfekten Business-Outfit oder zur legeren Freizeitmode macht. Dank verschiedener Schnitte und Stoffe liegen Blusen dauerhaft im Trend. Blusen passen sich jeder Moderichtung an und lassen sich mit fast allen anderen Kleidungsstücken kombinieren. Auf die längste Geschichte blicken dabei zweifellos Tunika-Blusen zurück. Der lateinische Begriff „tunica“ reicht bis in die Zeit der römischen Antike.

Vorbild aus dem alten Rom
Die antike Tunika bestand ursprünglich lediglich aus zwei rechteckigen Stoffstücken, die auf den Schultern von je einer Fibel zusammengehalten wurden. Praktischer und wärmer waren Tuniken, die an den Schultern und an den Seiten zusammengenäht waren. Um die Taille herum mit einem Gürtel zusammengehalten, reichte die Tunika bei den Männern bis über die Knie, bei den Frauen bis zu den Knöcheln. Beim Militär trugen einfache Soldaten weiße, Hauptleute rote Tuniken.
In der Antike wurden Tuniken direkt am Körper getragen.  Bei besonderen Anlässen trugen die römischen Männer über der Tunika eine Toga, Frauen eine Stola. Im Mittelalter wandelte sich die Tunika vom Unter- zum Obergewand. Während Bauern schlichte, unauffällige Tuniken aus Leinen oder Wolle trugen, waren die Tuniken der Wohlhabenden aus farbenfroher Seide und an den Säumen mit reichhaltigen Verzierungen geschmückt. Allen gemeinsam war ein Schlitz vorn in der Mitte des Halsausschnitts, der das Hineinschlüpfen erleichterte.

Mode der 70er
Der heutige Schnitt der Tunika-Bluse als Teil der Damenoberbekleidung geht auf die Hippie-Zeit der 1970er Jahre zurück. Damals wurde die Tunika als lange, weite Bluse über der Jeans getragen. Ausschnitt und Säume waren häufig mit gestickten Blumenmustern verziert, die Ärmel waren weit und fielen bis über die Ellbogen. Statt einer Knopfleiste hatten die Tuniken der Hippie-Zeit, ähnnlich wie im Mittelalter, einen tiefen Schlitz vorn in der Mitte des Halsausschnitts. Aus leichten Stoffen, die im Wind flatterten, prägten Tunika-Blusen maßgeblich das Modebild der Hippie-Zeit.

Viele Farmen und Formen
Jetzt liegt die Tunika als modische Damenbluse erneut im modischen Trend. In variationsreichen Schnitten, Farben und Drucken wird die Tunika-Bluse, ganz wie die Männertunika im Mittelalter, über der Hose getragen. Die gestickten Blumen der Hippie-Zeit sind überwiegend klassischen Mustern um den Halsausschnitt herum gewichen. Der charakteristische Schlitz am Halsausschnitt, im Mittelalter meist mit einer Fibel verschlossen, ist bei einigen Modellen mit einer kurzen Kopfleiste versehen. Es gibt tausende Modelle und man kann schnell die passende Bluse online kaufen, wenn man sich denn entscheiden kann;-)

Tunika ist in
Vom Unter- zum Obergewand, von der kurzen Männertunika zur langen Damenbluse, ist die Tunika durch die Jahrhunderte in immer neue Rollen geschlüpft, hat dabei immer wieder neue Trends und Akzente in der Mode gesetzt und ist auch jetzt wieder top aktuell.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Referenz Shooting Beauty bis klassischer s/w Akt
    08.12.2016 — Dortmund
  2. Wunschmottoshooting TfP/DVD
    08.12.2016 — Stuttgart
  3. Studioshooting
    06.12.2016 — Berlin
  4. Großes TfP-Wunschmottoshooting !
    04.12.2016 — Stuttgart
  5. Das rote Sofa
    29.11.2016 — Görlitz
  6. Models Wanted
    28.11.2016 — SPEICHERSDORF
  7. Models für Luxus Uhrenmarke gesucht in Wien!
    25.11.2016 — Wien