1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

KiK wirbt mit dunkelhäutigem Model

03.01.2017 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Diskriminierung und Rassismus scheinen in Deutschland derzeit Früchte zu tragen: Dies bekommen inzwischen auch Modeunternehmen zu spüren. Doch die Branche versucht weitgehend die Fassung zu behalten bei Rufen, dass es zum Beispiel „unverständlich“ wäre, dass man mit Schwarzen für Produkte wirbt. In eine solche Situation geriet nun das Textilunternehmen KiK. Dieses wirbt derzeit mit der dunkelhäutigen Curvy-Supermodel-Teilnehmerin Aurelie für die Übergrößen-Marke des Unternehmens. Dies nahm eine Kundin zum Anlass, dass diese in einer Mail rassistische Äußerungen an das Unternehmen schrieb und sich über das dunkelhäutige Model zu beschweren. In der von Julia D. an Kik gerichteten Mail hieß es unter anderem „Es ist mir völlig unverständlich, weshalb Sie in Ihren Filialen hier in Deutschland mit Schwarzen für Ihre Produkte werben.“ Und weiter: Können Sie sich vorstellen, dass wir uns von diesen dunklen Gestalten angewidert und abgestoßen fühlen?" Doch damit nicht genug, denn dunkelhäutige Menschen bezeichnet Julia D. als "ekelerregenden Kreaturen" und Deutschland sei das „Land der Deutschen“ und sie würde "gerne mal wieder ohne Kotzkrämpfe einkaufen gehen." Kik wehrt sich auf ganz unkonventionelle Weise Diese Rassismus-Aussagen macht jeden wütend – auch das Textilunternehmen KiK. So entschloss man sich mit einem Brief in die Gegenoffensive zu gehen und nennt darin viele prominente Deutsche mit dunkler Hautfarbe wie Jérôme Boateng, Sternekoch Nelson Müller und Sänger Andreas Bourani. Außerdem wurde erwähnt, dass bei KiK Menschen aus mehr als 60 Nationen arbeiten. Und am Ende gibt KiK Frau Julia D. noch mit auf den Weg: „Leider werden wir nicht jeden von unserer weltoffenen Haltung überzeugen können. Dann sind wir so frei, auf diese Kunden zu verzichten."

Inzwischen wurde der Schriftverkehr zwischen Julia D. und KiK auch in der „Bild“-Zeitung veröffentlicht! Und auch wir müssen sagen: Liebe Frau Julia D., auch die Mode ist bunt, vielfältig und lebendig. Und in der Mode hat Rassismus keinen Platz!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Fotoshooting "Hängebrücke"
    Gestern — Hasselfelde
  2. Mode und Beauty Shootings
    24.03.2017 — Biarritz
  3. Size Model Shooting !
    22.03.2017 — Stuttgart
  4. Skyline Shooting Frankfurt New York Style
    18.03.2017 — Frankfurt am Main
  5. Palmen-und Wüstenshooting in Frankfurt
    18.03.2017 — Frankfurt am Main
  6. Berg- und Panoramashooting a la Alpen. Frankfurt
    18.03.2017 — Frankfurt am Main
  7. Flughafen Frankfurt Shoot...Lifestyle
    18.03.2017 — Frankfurt am Main