1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Mehr Werbung mit kurvigen Models bei H&M

19.06.2013 - Kommentare: 2 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Artikel weiterempfehlen

Kürzlich wurde bei "Germany´s next Topmodel mit Lovelyn (16) eine Kandidatin zum Topmodel gekrönt, das nach der Meinung von "Luisa Models"-Agenturchefin Luisa von Minckwitz auf den internationalen Laufsteg wegen zu breiter Hüften keine allzu große Chance hat Karriere zu machen. Doch immer mehr Unternehmen wie "Dove" und "H&M" setzen auf kurvige Models und verabschieden sich damit von den Size-Zero-Models. Der Grund ist, dass sich die meisten Frauen heute in der eher kurvigen Modelstatur wiederfinden und sich sogar beleidigt aber auch recht unsicher fühlen, wenn die Produkte von Models präsentiert werden, die sehr viel dünner sind als sie selbst. Insbesondere die Modekette "H&M" möchte daran arbeiten, dass man keine Magermodels mehr für die Kampagnen zum Einsatz bringt. "Einige unserer Models waren viel zu dünn", bekannte erst kürzlich Karl-Johann Persson, Vorstandsvorsitzender von "H&M" in einem Interview mit dem US-Magazin "Metro".

XL-Models gefragt
Die ersten Schritte in die richtige Richtung sind nun schon gemacht, denn die aktuelle Bademoden-Kampagne präsentiert zurzeit das Plus-Size-Model Jennie Runk. Und auch mit US-Sängerin Beyoncé zeigt "H&M" eine attraktive Frau, welche ihre Rundungen nicht zu kaschieren versucht. "Wir möchten in unserer Werbung Vielfalt zeigen und den Leuten kein festes Bild vorgeben, wie eine Frau auszusehen hat", wie Karl-Johann Persson weiter sagte. Der Vorstandsvorsitzende von "H&M" hält es für wahrscheinlich, dass die Vorreiterrolle von seinem Unternehmen eine Signalwirkung in der Branche auslösen könnte. Dabei hat der Sinneswandel was die Figur der Models angeht bei "Dove" schon früher eingesetzt. Schon 2004 machte die Kosmetikmarke mit der Kampagne "Wahre Schönheit" in der Werbebranche Furore, war damals aber ein Exot.

Kommentare

Genau deswegen machen wir gerade ein Fotoprojekt mit Plus-Size-Modellen, um zu zeigen dass auch Frauen jenseits der size zero gut und verführerisch aussehen können. Die besten Bilder werden zu einem Kalender der im Buchhandel und bei amazon erhältlich sein wird. Dafür suchen wir noch Modelle ab Gr. 42 die mitmachen wollen!

Doris - 19.06.2013, 22:17

Den obigen Artikel finde ich sehr gut und treffend. Es ist in der Tat so, daß die Leute die Mode an Menschen in grösseren Grössen getragen sehen wollen. Bin selber ein XL-Model und fühle mich wohl. L.G. Doris

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

People » Manish Arora designt exklusive Düfte
Manish Arora
Designer » Zalando wirbt um Männer
James Franco
Life » Ikea und Mode
Neuer Lifestyle
Style » Diese Ohrringe trägt Frau in 2017
Von Quasten bis Blumen
Designer » Polnische Mode in Deutschland auf dem Vormarsch
Schleifen, Rüschen und Falten in Kleidern
Style » Elegante Kleider für jeden Anlass und jede Figur
Kleider entsprechend dem Anlass

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. Model für Magazin-Shooting gesucht
    Gestern — Näfels
  2. sexy fitness
    22.06.2017 — St. Gallen
  3. shooting im playboy-stil
    22.06.2017 — St. Gallen
  4. Model f. Porträt/Fash.-Aufnahmen
    18.06.2017 — Rudersberg
  5. Fotoevent am See mit zwei Modellen
    16.06.2017 — Wolfsburg
  6. Werbeaufnahmen
    16.06.2017 — München
  7. Pool-Shooting
    14.06.2017 — Solingen