1. Übersicht
  2. Style
  3. Cover
  4. Designer
  5. Spotlight
  6. People
  7. Life

Viel Kritik für Burberry mit neuem Logo

10.10.2018 - Kommentare: 0 - Autor: Stylished Team
Stichwörter:
Keine Stichwörter vergeben.
Artikel weiterempfehlen

Gegründet wurde die britische Modemarke Burberry 1856. Also zu einer Zeit, als man sich um Social Media und sonstige Formen der internationalen Werbung noch kein Gedanken machte. Doch schon 1901 sah das anders aus. Damals bekam Burberry ein eigenes Logo – das von Firmengründer Thomas Burberry höchstpersönlich entworfenen „Equestrian Knight“. Nun hat Burberry ein neues Logo erhalten, die Kreativdirektor Riccardo Tisci in die Wege geleitet hat. Entworfen wurde der neue Schriftzug vom britischen Designer Peter Saville. Dieser ist vor allem bekannt für seine Plattencover und hat auch die Marke Lacoste bereits mit einem neuen Label versorgt. Wie gut das neue Logo ankommen wird, das wird sich noch zeigen. Der Burberry-Ritter jedenfalls, der im Juli 1909 offiziell als Trademark registriert wurde, zierte mehr als 100 Jahre unzählige Produkte von Burberry und gehört zu den ältesten Markenzeichen in England. Das ist auch ein Grund, warum der Logowechsel nun nicht so gut ankam. Viele halten das neue Logo für einfallslos und für zu schlicht. Viele Fans von Burberry sind der Meinung, dass hier große Ideenlosigkeit herrschte und dass das Redesign der Anfang dafür ist, dass die Marke wohl „an die Wand gefahren wird“. Andere wiederum sind der Meinung, dass sich Dinge eben ändern und dass man als echter Burberry-Fan die Änderungen einfach aushalten muss.

Offenbar unter Zeitdruck entstanden

Die Ideenlosigkeit, die Einfachheit des neuen Logos – dahinter vermuten nun viele aber auch, dass das Logo unter großem Zeitdruck wohl entstanden ist. Tisci ist gerade einmal seit März 2018 im Unternehmen Burberry tätig und da nun erst August ist, lässt sich leicht vermuten, dass er und Saville wohl nicht viel Zeit mit der Planung des neuen Logos verbracht haben. Dass der Entwurf bei Tisci oder Saville schon in der Schublade lag, das gilt als unwahrscheinlich. Kritisiert wird auch, dass es statt einer großen Pressekonferenz nur einen Dreizeiler auf Instagram gab, mit dem man das neue Burberry Logo vorstellte. Unklar blieb dabei auch, ob der Burberry-Ritter tatsächlich ganz von der Bildfläche verschwindet. Gewissheit haben werden die Burberry-Fans dafür wohl erst, wenn im September 2018 die erste Burberry-Show steigt, für die Riccardo Tisci verantwortlich zeichnen wird. Eine Notwendigkeit das Logo des Labels zu diesem Zeitpunkt zu ändern sehen wenige. Denn noch im Juli 2018 wurde über steigende Umsätze bei Burberry berichtet.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Artikel kommentieren

Dein Kommentar

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion zu nutzen. Jetzt hier registrieren!

Weitere Artikel

Top Models bei Stylished (Zum Contest)

Weiblich

Männlich

Jobangebote für Models (Zur Jobbörse)

  1. shooting im playboy-stil
    27.11.2018 — St. Gallen
  2. Großes Style u. Mottoshooting !
    17.10.2018 — Stuttgart
  3. pay-shootings für online -Magazin
    07.08.2018 — Sprockhövel
  4. The Black Tape
    09.06.2018 — Bietigheim-Bissingen
  5. Fotografen Bundesweit gesucht
    21.05.2018 — Bundesweit
  6. .... russisch sprechendes (akt)model zur freien mitarbeit gesucht; gruss michael & team
    20.04.2018 — berlin
  7. Modelle gesucht - Ludwigsburg und Umgebung
    06.04.2018 — Bietigheim-Bissingen